Sehr geehrte Kunden und Interessierte

Der in Frankfurt am Main ansässige Info3-Verlag übernimmt zum 1. November 2013 den Bestand sowie die Autorenverträge des Johannes M. Mayer Verlages, Stuttgart. Letzterer hatte im Mai diesen Jahres Insolvenz angemeldet; eine Lösung für den Verbleib der noch gut einhundert Titel war über Monate nicht in Sicht. Durch die Übernahme konnte der Bücherbestand vor Verramschung oder gar Makulierung bewahrt bleiben.

Der Info3-Verlag ist bisher mit dem monatlich erscheinenden Magazin Info3 – Anthroposophie im Dialog sowie mit einer bescheidenen Buchreihe im anthroposophischen Kontext hervorgetreten. Von der Zusammenarbeit mit dem breiter aufgestellten Autorenstamm des Mayer-Verlages erhofft man sich bei Info3 Synergieeffekte auch für das bisherige Programm. „In den Büchern, die wir jetzt übernommen haben, steckt eine geistige Potenz“, sagt etwa Info3-Geschäftsführer Ramon Brüll, „die wunderbar zu den hohen Zielen passt, die wir uns ohnehin für die nächsten Jahre vorgenommen hatten.“

Es wird nicht bei der Übernahme des Altbestandes bleiben. Nachdrucke vergriffener Titel sowie bereits vorbereitete Neuerscheinungen sollen nach und nach aufgelegt werden. Ein erster Band über Joseph Beuys und die Architektur von dem Kunstwissenschaftler Wolfgang Zumdick liegt druckfrisch vor. „Es steht noch Mayer drauf, und doch ist es voll und ganz ein Info3-Band, den wir gerade noch rechtzeitig zur Eröffnung der gleichnamigen Ausstellung in Schloss Moyland herausgebracht haben“, berichtet Brüll nicht ohne Stolz.

Über die weitere Programmgestaltung herrscht noch Stillschweigen. „Wir haben viele Ideen, aber seit wir uns für die Übernahme beworben haben, sind gerade mal vier Wochen vergangen. Erstmal muss der Vertrieb zum Laufen gebracht werden, danach erst werden wir die weitere Planung in Ruhe angehen“, sagt Projektleiter Knipping.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit für die Bücher finden Sie unter:

Info3 Buch-Shop
Info3 Verlag